Kredit aus dem Ausland

Kredit aus dem Ausland

 

Kredit aus dem Ausland – Es gibt im Leben eines Menschen oder auch eines Unternehmens immer wieder Situationen, die zusätzliches Kapital maßgeblich verändern würde. Egal ob nun das eigene Kapital gebunden ist oder man kurzfristig zusätzliches Kapital durch einen Kredit aufnehmen möchte, Situationen welche das erforderlich machen, gibt es viele. Manche Situationen sind vorhersehbar oder sind sogar geplant, andere kommen aus dem heiteren Himmel.

Eigentlich kein Problem, dafür gibt es professionelle Geldverleiher, sprich Banken. Der Gedanke dass Banken für die Geldgeschäfte zuständig sind, wird bereits Kindern im Schulalter durch den Weltspartag beigebracht. Gedanklich sind gerade die Deutschen so erzogen, dass wenn Not am Mann ist, man einfach zur Bank geht und dort wegen einem Darlehen vorspricht. In einem gewissen Rahmen ist dieses auch richtig und die Bank ist oft auch der richtige Ansprechpartner. Insbesondere dann, wenn ein festes Einkommen, beleihbare Sicherheiten, beste Bonität etc. vorhanden sind.

Aber wehe dem, der eventuell selbstständig ist, einen negativen Eintrag bei der Schufa hat oder auch in anderen Dingen nicht den Idealvorstellungen der Bank entspricht. Der wird in dieser Situation ganz schnell zum Bittsteller. Gerade eine negative Schufa-Auskunft ist hier fatal. Banken sind der Schufa angeschlossen und fragen bei jedem Kreditantrag zuerst die aktuelle Schufa ab. Und Anlässe für einen Negativeintrag gibt es viele.

Kreditnehmer – unabhängig ob privat oder gewerblich – haben jedoch eine Vielzahl von Alternativen, die jedoch im Allgemeinen nicht jedermann geläufig sind. Ein dieser Alternativen ist der Kredit aus der Schweiz oder allgemein der Kredit aus dem Ausland. Damit lässt sich die Schufa und auch das strenge deutsche Kreditwesen umgehen.

Was bedeutet der Kredit aus dem Ausland eigentlich?

Der Kredit aus dem Ausland ist für Kreditnehmer durchaus eine spannende Alternative gegenüber dem klassischen Kredit eines Kreditinstitutes innerhalb Deutschlands. Der große Vorteil liegt u.a. darin, dass Banken im Ausland nicht den strengen deutschen Richtlinien einer Kreditvermittlung sowie Bewilligung unterliegen. Die Schufa ist ein deutsches Unternehmen und ausländische Banken bedienen sich nicht der Schufa, d.h. stellen keine Anfrage und hinterlassen auch nach einer erfolgreichen Kreditvergabe keine Eintrag.

Potentielle Länder für einen solchen Auslandskredit sind neben der Schweiz auch Lichtenstein, Luxemburg oder Malta. In Nachbarländern, wie zum Beispiel Österreich spielen Kredite im Ausland bereits seit Jahrzehnten eine große Rolle, denn mehr als 50 Prozent aller Immobilienfinanzierungen wurden mit der Hilfe ausländischer Kreditinstitute realisiert. Aber nicht nur die Vergabepraxis sondern auch die Zinsdifferenzen sind ein entscheidender Faktor, um sich nach einem Kredit aus dem Ausland umzusehen. Hier lassen sich ohne weitere Anstrengung schnell mehrere Tausend Euro einsparen.

Ein entsprechendes Beispiel ist ein Auslandskredit in der Schweiz, wobei hier Zinsdifferenzen vorzufinden sind, welche zwischen 1 und 2 Prozent unter dem in Deutschland liegen. Möglich wird das Ganze durch die unterschiedliche Politik der Notenbanken innerhalb dieser Länder.

Welche Voraussetzungen müssen hierfür gegeben sein?

Um in den Genuss eines Auslandskredites zu gelangen, welcher zudem ohne erforderliche Bürgschaften, erweiterte Sicherheitsleistungen (z.B. Grundbesitz, Versicherungen) oder Ehepartner gewährt werden kann, müssen selbstverständlich auch einige Voraussetzungen erfüllt sein. Auch Kreditinstitute im Ausland machen eine Kreditvergabe von definierten Grundvoraussetzungen abhängig.

Dazu gehört z.B. ein regelmäßiges monatliches Einkommen, welches auch an der Hand von geeigneten Belegen nachgewiesen werden kann. Weiterhin wird in aller Regel ein befristetes oder unbefristetes nachweisbares Arbeitsverhältnis verlangt sowie die Volljährigkeit des Antragstellers. Selbstständige oder Freiberufler, welche die Kreditzinsen in Deutschland für das Geschäft steuerlich absetzen können, sollten sich zuerst mit der steuerlichen Situation eines Auslandkredites auseinandersetzen, bevor sie hier womöglich einen Nachteil erleiden.

Welche Unterlagen benötigt man für einen Kredit aus dem Ausland?

Ähnlich wie beim Antrag eines Kredits innerhalb Deutschlands muss beim Kredit aus dem Ausland ein gültiger Einkommensnachweis erbracht werden (in aller Regel die letzten drei Gehaltsabrechnungen) sowie die dazugehörigen Kontoauszüge des entsprechenden Gehaltskontos. Alternativ kann hierfür auch eine Kopie der Lohnsteuerkarte eingereicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.